Händewaschen zur Krankheitsvorbeugung

Krankmachende Bakterien und Viren lauern überall – man kann sich aber einfach schützen: mit Hände waschen. Die Hände berühren ständig Türklinken, PC-Tastaturen, Haltestangen in Bus und Bahn, Geldscheine oder andere Hände. Dadurch nimmt man Viren und Bakterien auf, die Krankheiten hervorrufen können. Eine gründliche Handhygiene beugt der Ansteckung mit Keimen vor.

haende waschen

So waschen sie richtig ihre Hände

Wer die Anzahl der Keime auf seinen Händen wirklich reduzieren möchte, sollte 20 bis 30 Sekunden in das Händewaschen investieren. Viele Menschen waschen außerdem nur die Handinnenflächen - Sie sollten aber alle Bereiche der Hand gründlich abreiben.

Hier eine Anleitung für eine gründliche Handhygiene:

          1. Feuchten Sie Ihre Hände unter fließendem Wasser an, die Temperatur wählen Sie selbst.

          2. Nutzen Sie ausreichend Seife, und verteilen Sie sie gründlich. Zunächst die Handinnenflächen und den Handrücken schrubben. Wenn Sie die Finger dabei ineinanderflechten, reinigen Sie auch gleich die Fingerzwischenräume. Fingerspitzen, Fingernägel und Daumen nicht vergessen. Am besten eignet sich eine pH-neutrale Seife, denn die schont den Säureschutzmantel der Haut. In öffentlichen Toiletten sollten Sie, wenn möglich, Flüssigseife statt Seifenstücke benutzen – das ist hygienischer. Antibakterielle Wirkstoffe in der Seife und die Wassertemperatur beeinflussen die Keimzahl dagegen nicht.

          3. Spülen Sie die Hände unter fließendem Wasser ab.

          4. Trocken Sie sich die Hände gründlich ab, es sollte kein Bereich mehr feucht sein.

                  Hierzu gibt es auch ein kurzes Erklärvideo:

                   

                  Wenn Sie sich in öffentlichen Waschräumen die Hände waschen, schließen Sie den Wasserhahn am besten mit dem Ellbogen und benutzen Einmalhandtücher. So halten Sie Ihre frisch gereinigten Hände sauber. Wechseln Sie Handtücher im eigenen Haushalt regelmäßig aus und waschen diese bei 60 Grad.

                  Wann soll man sich die Hände waschen?

                  Gründliches Händewaschen ist vor allem nach dem potentiellen Kontakt mit Erregern wichtig. Also etwa nach dem Toilettengang, nach dem Sie niesen oder husten mussten, nach dem Windelwechseln bei Ihrem Kind, nach dem Kontakt mit Tieren oder Kranken und nach dem Kontakt mit Abfällen oder rohem Fleisch.

                  Um sich und andere zu schützen, sollten Sie sich die Hände auch waschen bevor Sie kochen, vor dem Umgang mit Kosmetika und Medikamenten und bevor Sie Wunden behandeln oder allgemein mit Kranken umgehen.

                  (Quelle: https://www.netdoktor.de/hautpflege/richtig-haende-waschen/, 10.02.2020)


                  Hinterlasse einen Kommentar